Expandmenu Shrunk


Bepreisung von Optionen

Bei der Bewertung  von Optionen ist es wichtig, dass man zuerst weiß um welche Optionstypen es sich handelt. Handelt es sich in erster Linie um eine Kauf- oder Verkaufsoption sowie um eine Long (steigende Kurse) oder short (fallende Kurse) Position. Wie diese Erklärung bereits erahnen lässt gibt es grundsätzlich vier verschiedene Optionsrichtungen:

 

Long Call: Hierbei handelt es sich um eine Kaufoption. Der Käufer bzw. der spätere Optionsinhaber geht hierbei von steigenden Kursen aus. Die Verluste sind bei dieser Optionsart mit der Höhe der Optionsprämie begrenzt

Put long: Ein Put long stellt eine Verkaufsoption dar. Eine Verkaufsoption verhält sich genau umgekehrt wie eine Kaufoption. Hierbei setzt man auf fallende Kurse. Aufgrund der Tatsache, dass man auf einen fallenden Kurs wettet, ist auch der Gewinn beschränkt. Gleichzeitig ist der Verlust ebenfalls mit der Höhe der Optionsprämie begrenzt.

Call short: Wie man anhand der Call Bezeichnung bereits herausliest handelt es sich hierbei um eine Kaufoption. Hierbei geht man von fallenden Kursen aus. Der Gewinn ist mit der Optionsprämie begrenzt. Ein call short stellt genau das Gegenstück eines put long dar. Der Gewinn beim call short ist hierbei mit der Optionsprämie begrenzt. Gleichzeitig ist der Verlust auch beschränkt (der fallende Kurs kann nicht unter 0 fallen).

Put short: Hierbei handelt es sich um das Gegenstück des long calls. Der put short ist eine Verkaufsoption. Der mögliche Gewinn ist mit der Optionsprämie begrenzt. Gleichzeitig steht diesem ein unbegrenztes Verlustrisiko gegenüber. Aufgrund des unbeschränkten Verlustrisikos handelt es sich hierbei um die Option mit dem höchsten Risiko.

 

Bei der Bewertung einer Option besteht der Optionspreis aus einem inneren Wert und einem Zeitwert. Ein innerer Wert existiert, wenn die Option im Geld ist.

Beispiel: Ausübungspreis des Basiswertes 10, aktueller Kurs 11, Optionslaufzeit noch 3 Monate, Optionspreis 1,4

Optionspreis = Innerer Wert + Zeitwert

Frage innerer Wert vorhanden? In diesem Fall ja – 11-10= 1 = innerer Wert

1,4 = 1 + Zeitwert, daher Zeitwert= 0,4

Comments are closed.